Dienstag, 21. Januar 2014

McCain Kroketten

Wie einige von Euch durch einen vorherigen Testbericht von mir wissen, suchte die Firma McCain vor einiger Zeit Produkttester für ihre Mini-Röstis und die Kroketten. Ich hatte wieder Glück und wurde ausgewählt. Über die Mini-Röstis findet Ihr bereits einen Testbericht von mir.



Heute werde ich nun über


McCain Kroketten









berichten.

In meinem Testpaket waren 2 Beutel Kroketten, einmal ein Beutel mit 450 g Inhalt und einen größeren mit 1000 g Inhalt.


Kaufort, Preis, Verpackung

Die McCain Kroketten sind so ziemlich überall erhältlich. Sowohl in Supermärkten als auch online. Der Preis beträgt hier für einen Beutel mit 450 g Inhalt zwischen 0,99 Euro und 1,79 Euro. Der Beutel mit 1000 g Inhalt ist zwischen 1,75 Euro und 3,19 Euro zu haben. Es lohnt sich also, hier zu vergleichen. Ich werde auch bei diesem Produkt in Zukunft auf Angebote achten, kürzlich habe ich den 450 g Beutel z.B. für 75 Cents bekommne.

Die Kroketten sind in einer für McCain typischen Tüte abgefüllt. Die Grundfarbe ist gelb und darauf abgebildet sind die zubereiteten Kroketten zu sehen. Das wirkt sehr lecker auf den Betrachter und das Auge isst ja mit ;).

Der Firmen- und Produktname wurde in schwarzen Buchstaben aufgedruckt und auch die wichtigsten Informationen, wie Zubereitung, Menge usw. sind hier auch schon zu finden.

Auf der Rückseite befinden sich die Angaben des Inhalts der Strichcode, die Nährwertangaben, die Zubereitungsangabe und Firmenadresse.

Auch dieser Beutel wirkt – genau wie bei den Mini-Röstis – sehr appetitanregend auf mich.


Zutaten

Kartoffeln, pflanzliches Öl, Speisesalz, Magermilchpulver, Verdickungsmittel und Farbstoff.


Nährwertangaben

Angabe für 100g

Nährwerte                 Menge pro 100 g

Brennwerte                893 kJ (213 kcal)

Fett                      9 g

Kohlenhydrate             28,5 g

Eiweiß                    3 g

Salz                      0,88 g

Ballaststoffe             3 g




Herstellerbeschreibung

AUS KONTROLLIERTEM ANBAU

Unsere Zutat Nr. 1, die Kartoffel, kommt aus nach strengen Richtlinien kontrolliertem Anbau.  Zusammen mit unseren Vertragsbauern setzen wir uns für umweltgerechte Anbaupraktiken ein.

SORGFÄLTIG AUSGEWÄHLTE KARTOFFELN

Wir verwenden nur ausgewählte Kartoffeln mit bester Qualität. Denn nicht aus jeder Kartoffelsorte können McCain Produkte hergestellt werden. Von den 1300 Kartoffelsorten in Europa kommen für uns nur elf in Frage. Unsere Zutat Nr. 1, die Kartoffel, kommt außerdem aus nach strengen Richtlinien kontrolliertem Anbau.

VERWENDUNG VON HOCHWERTIGEM SONNENBLUMENÖL

Neben sorgfältig ausgewählten Kartoffeln verwenden wir ausschließlich hochwertiges Sonnenblumenöl. Dadurch können wir garantieren, dass unsere Produkte einen besonders geringen Gehalt an gesättigten Fettsäuren haben. Darüber hinaus verwenden wir keine Konservierungsstoffe*. Bei McCain haben Geschmack und Qualität oberste Priorität.

* Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.


Hersteller

McCain GmbH

Düsseldorfer Str. 13
D-65760 Eschborn
Telefon: 0 61 96-90 02-0

URL: http://www.mccain.de
E-Mail-Kontaktformular


Zubereitungsmöglichkeiten

Hier wird nur die Zubereitung im Backofen angegeben. Es wird sogar explizit darauf hingewiesen, dass die Kroketten nicht für die Friteuse geeignet sind.
Meine Freundin hat mir aber erzählt, dass sie die Kroketten trotzdem in der Friteuse zubereitet und dass diese dort auch gelingen würden.

Man soll ein Blech mit Backpapier auslegen und die tiefgefrorenen Kroketten darauf legen. Wichtig ist, dass man auf keinen Fall Fett hinzugeben soll. Das Blech soll man dann auf mittlerer Höhe einschieben.

Bei Umluft soll die Temperatur 180 °C betragen, bei Ober-/Unterhitze 200 °C. Die Gesamtzubereitungszeit beträgt dann – nach gewünschter Bräune – zwischen 18 und 22 Minuten. Es wird empfohlen, nach der Hälfte der Zeit die Kroketten zu wenden. Das mach ich persönlich aber nicht und sie gelingen wunderbar.


Meine Erfahrung (Zubereitung, Geruch, Geschmack, Menge)

In meinem 450g Beutel waren 25 Kroketten enthalten. Diese sind in der für Kroketten typischen Form, nämlich zylinderförmig, gestaltet.

Bei dem 1000g Beutel habe ich die Kroketten nicht gezählt. Dazu hätte ich ja alle herausnehmen müssen, denn ich habe den Beutel noch nicht aufgebraucht.

Für einen Single-Haushalt wie den meinen, finde ich die 450 g- Packung ideal. Die große Tüte empfehle ich eher für eine Familie.



Für eine Mahlzeit nehme ich für mich in der Regel 6 Kroketten und das ist für mich genug als Beilage. Leider lässt sich auch dieser Beutel nicht wiederverschließen. Das finde ich immer ein wenig ärgerlich. Früher habe ich die Tüten dann nur umgeschlagen in die Tiefkühltruhe gegeben und mehr als einmal dann versehentlich den Inhalt des Beutels in diese entleert. Ich habe mir deshalb Klammern gekauft, mit denen ich angefangene Beutel immer verschließe bevor ich sie wieder in die Tiefkühltruhe gebe.

Die Kroketten sind einheitlich geformt – ich habe sie zwar nicht ausgemessen, aber eine gleicht der anderen genau. Ich mag die Kroketten nicht ganz so dunkel und lasse sie ziemlich genau 18 Minuten im Backofen. Ideale Zeit, in der ich dann meinen Salat zubereiten und den Tisch decken kann.

Wenn sie die gewünschte Farbe angenommen haben, hole ich sie aus dem Backofen und gebe sie auf meinen Teller. Sie sehen sehr appetitlich aus. Die Kroketten riechen auch verführerisch und auch wenn ich erst keinen Hunger hatte… mit dem Duft der Kroketten kommt er dann spätestens.

Ich, für meinen Fall, habe auch diese Kroketten mit einem Pommes-Frites-Gewürz bestreut, meine Tochter bestreut sie gerne mit Salz und meine Freundin wiederum hat sie völlig ohne Gewürz gegessen und fand sie auch lecker.

Das einzige, was mich immer an Kroketten stört, ist, dass ich mir immer die Zunge verbrenne. Vermutlich bin ich dann einfach zu ungeduldig, denn ich weiß ja, dass der Kartoffelbrei im Inneren sehr lange heiß ist.

Die Kroketten sind sehr schmackhaft und lassen sich einfach zubereiten. Der Kartoffelbrei im Inneren ist herrlich fest in der Konsistenz und nicht so labberig wie ich das schon einige Male bei Kroketten von anderen Firmen erlebt habe. Die Farbe wirkt ein wenig unnatürlich auf mich. Wenn ich selbst Kartoffelbrei übrig habe, habe ich auch schon Kroketten davon gemacht, so gelb waren die nie.



Auf alle Fälle bin ich auch von diesen Kroketten begeistert, denn hier habe ich eine weitere Beilage, die sich in kurzer Zeit ohne viel Mühe zubereiten lässt. Für die Menge und die Qualität finde ich auch den Preis in Ordnung. Zumal es die Kroketten im Angebot öfter bereits für unter einem Euro (450 g Beutel) zu kaufen gibt.


Fazit

Die McCain Kroketten haben mir wirklich gut geschmeckt. Wenn ich also den guten Geschmack, die einfache Zubereitung, die Menge und Preis sehe, muss ich hier volle 5 Sterne vergeben und werde sie definitiv wieder kaufen!